08.12.2016
Aus den cablex Produathlon Point Races werden die EISENHORN SWISS DUATHLON SERIES!
» mehr

27.10.2016
SWISS DUATHLON SERIES 2017
» mehr

17.09.2016
Produathlon Awards & Relax 2016
» mehr










Bochsler triumphiert doppelt!

Erster Sieg an einem Duathlon und erst noch die Führung in der Gesamtwertung übernommen: Für Luzius Bochsler wurde der  Sempachersee Duathlon zum doppelten Triumph. Hinter ihm klassierte sich Simon Zahnd sowie Lukas Baumann auf den weiteren Plätzen. Bei den Frauen erlief sich Favoritin Anna Halasz einen Start-Ziel-Sieg und verteidigte wie erwartet Ihr Leadertrikot. Gabi Wickihalter holte sich den zweiten Platz vor Lena Rohr.

 
Start zum cablex Produathlon Point Race #5. Luzius Bochsler und Anna Halasz sind die aktuellen Leader. © Marianne Räs

Resultate
Fotogalerie (© Marianne Räs, Swiss Triathlon)
Jahreswertung cablex Produathlon Point Races (5/8)

Schon vor dem fünften Point Race war klar, dass es einen neuen Sieger bei den Männer und einen neuen Führenden in der Gesamtwertung geben muss. Leader und Gürbetal-Sieger Lombriser war nicht gemeldet und der Sieger von letzter Woche, Fabian Zehnder, konnte aufgrund eines Sturzes auf sein im April gebrochenen Schlüsselbein gar nicht erst starten. (An dieser Stelle gute Besserung, Fabian!)

Entscheidung auf dem 2. Lauf
Gleich von Beginn an machte Luzius Bochsler (4. Spiezathlon) Tempo, gefolgt von Simon Zahnd (2. Spiezathlon) und Lukas Baumann (6. Spiezathlon). Letzterer musste aber nach der ersten Runde abreissen lassen. Mit 15:56min auf den ersten 5km war das Tempo enorm hoch. Hinter dem Duo wechselten Baumann, Brunner, Urfer und Kälin als nächste. Während das Führungsduo ihren Vorsprung auf dem Rad verteidigen konnte und zusammen auf den 2. Lauf wechselten, bildete sich auf den letzten Kilometern eine 5-köpfige Verfolgergruppe. Retzlaff und Peter schlossen zur Dreiergruppe Brunner, Kälin und Baumann auf. Letzterer setzte sich letztlich auf den letzten 400m gegen Retzlaff durch, dicht gefolgt von Kälin und Brunner. Vorne packte Luzius Bochsler eine tolle Laufleistung aus und distanzierte Zahnd noch um 38 Sekunden. Im Vergleich zum Vorjahressieger André Moser (erreichte damals in jedem Streckenabschnitt den 1. Rang) lief Bochsler im ersten Lauf um 15 Sekunden, im zweiten Lauf gar um 33 Sekunden schneller. Insgesamt hingegen war die Endzeit um 52 Sekunden langsamer, da Moser auf dem Velo doch den Turbo zündete im 2013.

Bochser neuer Leader!
Ärgern dürfte sich Andreas Kälin. Er lag noch vor dem Rennen um 15 Punkte vor Bochsler und hatte gute Chancen, das Leadertrikot zu ergattern. Doch er verlor heute im Laufen zuviel Zeit und musste zusehen, wie Bochsler sich das Leadertrikot überstreifen liess.

Knappe Entscheidung um Bronze bei den Damen!
Bei den Frauen lief Anna Halasz einen ungefährdeten Sieg nach Hause. Bereits im ersten Lauf erlief sie sich 1:48min Vorsprung auf Lena Rohr und 2:12min auf Gabi Wickihalter. Auf dem Velo packte sie gegenüber Wickihalter eine weitere Minute drauf, Lena Rohr verlor mehr an Boden und damit auch den zweiten Platz an Wickihalter und den dritten während dem Velo an Maja Jacober. Um Bronze wurde es dann dramatisch eng. Lena Rohr machte auf ihren Velorückstand kontinuierlich Zeit gut gegenüber Jacober und konnte letztlich um 4 Sekunden den dritten Platz zurückerobern. An Wickihalter kam sie aber nicht mehr ran, während Halasz ihren Vorsprung weiter ausbaute und als souveräne Tagessiegerin einlief. 

Nächster Halt: Premiere am Flumserei Duathlon!
Am 10. August geht die Serie mit #6 mit der Erstaustragung des Flumserei Duathlons weiter. Man darf gespannt sein, wer über das etwas längere Format 10-40-5km die Nase vorne haben wird. Zudem warten die Organisatoren mit einer Neuheit auf: Wechselzone ist indoor in einer zur Eventhalle umgebauten Fabrikhalle. Für Stimmung ist gesorgt!
www.flumserei-duathlon.ch

Nottwil. cablex Produathlon Point Race.
5 km Laufen, 21 km Rad, 5 km Laufen

Männer:
1. Luzius Bochsler (Elsau) 1:06:18
2. Simon Zahnd (Mühledorf) 0:39 Minuten zurück
3. Lukas Baumann (Botterwil) 1:52
4. Sebastian Retzlaff (Grenzach-Wyhlen/D) 1:57
5. Andreas Kälin (Wollerau) 2:07

Frauen:
1. Anna Halasz (Zürich) 1:13:52
2. Gabi Wickihalter (Brittnau) 5:41 Minuten zurück
3. Lena Rohr (Bern) 6:49
4. Maja Jacober (Ossingen) 6:52 
5. Cindy Brändle (Dielsdorf) 9:13

Stand cablex Produathlon Point Races (5/8).
Männer:
1. Luzius Bochsler (Elsau) 4853 Punkte.
2. Andreas Kälin (Wollerau) 4837.
3. Thomas Brunner (Bassersdorf) 4801.

Frauen: 
1. Anna Halasz (Zürich) 4965.
2. Andrea Käppeli (Merenschwand) 4276.
3. Priska Buob (Luzern) 3921.

Modus nach 5 Rennen: die besten 5 von 8 Punkteinheiten werden addiert.














© 27.06.17PRODUATHLON SUISSE | produathlon@gmx.ch Startberechtigte Point Race Athletes 2016 (81)