08.12.2016
Aus den cablex Produathlon Point Races werden die EISENHORN SWISS DUATHLON SERIES!
» mehr

27.10.2016
SWISS DUATHLON SERIES 2017
» mehr

17.09.2016
Produathlon Awards & Relax 2016
» mehr










Eric Rüttimann gewinnt bei seinem ersten Duathlon

Von Hanspeter Flückiger

 

  
Die Spitze nach der Autaktrunde. Der spätere Sieger Eric Rüttimann im blauen Dress. Fotos: chrisroosfotografie.ch

  
Bei abwechselnd nassen und trockenen Abschnitten ein schöner Renntag. Die Overall-Tagessieger rechts im Bild: Eric Rüttimann vor Thomas Rusch und Fabian Zehnde sowie Petra Eggenschwiler (Siegerin) vor Maya Chollet und Melanie Maurer. Fotos: chrisroosfotografie.ch


Beim zweiten Mörlialp Duathlon schrieb ein Quereinsteiger stark an der Renngeschichte mit. Bei den Männern liess der im Feld unbekannte Leichtathlet Eric Rüttimann (Untereggen) bei seiner Duathlonpremiere nie Zweifel darüber aufkommen, wer als Erster auf der Mörlialp ankommen wird. Er siegte mit knapp einer Minute Vorsprung auf den zweitklassierten Thomas Rusch (Appenzell).

 

Ein Erfolg, welcher der Triathletin Maya Chollet bei einem einem ihrer wenigen Duathlonwettkämpfe knapp vergönnt blieb. Nach einem verhaltenen Start musste sie sich am Ende um einige wenige Sekunden von Petra Eggenschwiler geschlagen geben.

 

Rüttimann ist amtierender Schweizer Vizemeister über 10 Kilometer auf der Strasse. Dazu sei er auch auf dem Velo recht gut unterwegs. «Vor allem bergauf», wie er nach seinem Sieg erklärte. Gute Voraussetzungen, sich für den Mörlialp Duathlon, bei dem erst ein Lauf über neun Kilometer, und anschliessend mit dem Fahrrad, auf elf Kilometer 850 Höhenmeter zu überwinden sind, etwas auszurechnen. Und die Rechnung ging auf. Er war auf der Laufstrecke mit 40 Sekunden Vorsprung auf den zweitschnellsten Läufer, den Triathleten Sylvain Fridelance (St. Barthélmey), klar der Schnellste. Auf dem Rad erreichte er die vierte Zeit.

 

Bei den Frauen zeigte sich Petra Eggenschwiler erfreut, zum zweiten Mal auf dem Treppchen stehen zu können. Nach dem zweiten Rang vom Vorjahr, heuer zuoberst. Wobei es dabei noch eng wurde. Chollet bedauerte, den Wettkampf zu verzagt in Angriff genommen zu haben. Chollet: «Ich musste mich erst an das Wettkampfregime ohne Schwimmen gewöhnen». Auf dem Rad fühlte sie, noch Luft nach oben zu haben, und begann zu beschleunigen. Sie überholte die nach dem Laufen auf dem zweiten Zwischenrang liegende Melanie Maurer (Bern) und begann, mit der besten Radzeit, auch noch die Leaderin in Bedrängnis zu bringen.

 

Im Zwischenklassement der cablex Produathlon Point Races-Serie etablierte sich Eggenschwiler nach dem zweiten Saisonsieg als alleinige Führende. Bei den Herren vermochte sich der nicht startende Felix Köhler (GER, Basel) knapp an der Spitze zu halten.

RANGLISTE
Zwischenstand cablex Produathlon Point Races (3/9)

 

Giswil. Mörlialp-Duathlon.
9 km Radfahren, 11 km Laufen.
Männer:

1. Eric Rüttimann (Untereggen) 1:10.45:45.

2. Thomas Rusch (Appenzell) 0:54 Minuten zurück.

3. Fabian Zehnder (Wädenswil/TG Hütten) 1:27.

4. Martin Ryter (Frutigen/Tri Team Steffisburg) 1:44.

5. Sylvain Fridelance (St. Barthélemy/TRYverdon) 1:49.
 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf/ Talent Förderung Triathlon TFT) 1:22.39.
2. Maya Chollet (Genf) 0:05 Minuten zurück.

3. Melanie Maurer (Bern) 1:55.

4. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 5:57.

5. Susanne Tanner (Giswil) 8:17.

 

Top 3 Point Races
Männer:

1. Thomas Rusch (Appenzell) 1:11:39.
2. Fabian Zehnder (Wädenswil) 0:33 Minuten zurück.
3. Martin Ryter (Frutigen) 0:50.

 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf/ Talent Förderung Triathlon TFT) 1:22.39.
2. Melanie Maurer (Bern) 1:55 Minuten zurück.
3. Jacqueline Uebelhart (Aeschi SO) 5:57.

 

Stand cablex Produathlon Point Races (3/9).
Männer:

1. Felix Köhler (GER/Basel) 3000 Punkte.

2. Thomas Rusch (Appenzell) 2980.
3. Martin Ryter (Frutigen/Tri Team Steffisburg) 2959.

 

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Rubigen) 3000
2. Melanie Maurer (Bern) 2959.
3. Linda Achtel (Rupperswil) 2876.














© 21.08.17PRODUATHLON SUISSE | produathlon@gmx.ch Startberechtigte Point Race Athletes 2016 (81)