08.12.2016
Aus den cablex Produathlon Point Races werden die EISENHORN SWISS DUATHLON SERIES!
» mehr

27.10.2016
SWISS DUATHLON SERIES 2017
» mehr

17.09.2016
Produathlon Awards & Relax 2016
» mehr










Ruedi Wild und Martina Krähenbühl sind Schweizermeister 2015

Nach einem spannenden Dreikampf mit Adrien Briffod und Andy Sutz stand an der Duathlon Schweizermeisterschaft in Zofingen nach 2014 erneut Ruedi Wild zuoberst auf dem Treppchen. Bei den Damen schlug Martina Krähenbühl die meistgenannte Favoritin Laura Hrebec.

Alle neuen Schweizermeister 2015 in den Meistertrikots. Foto: bachmann-photography.ch


Text: Hanspeter Flückiger, Swiss Triathlon

Ein Raunen ging am Sonntagmittag nach dem Start zum Rennen um die Duathlon Schweizermeisterschaft in Zofingen durch die Zuschauerreihen. Der Speaker meldete einen «jungen, wilden Welschen». Für diese Schlagzeile war Adrien Brifford besorgt, welcher diesen fulminanten Start auf das Kopfsteinpflaster in der Zofinger Altstadt, und die Basis für ein erfolgreiches Rennen legte. Am Ende musste er sich nur von Ruedi Wild geschlagen geben. Zusammen mit Andy Sutz schrieben Briffod und Wild bis zur Mitte des über drei Mal vier Lauf- und zwei Mal 16 Radkilometer führenden Wettkampf die Renngeschichte.

Nach der zweiten Laufrunde setzte sich Wild aber ab und vermochte seinen Vorsprung erst auszubauen und anschliessend zu konsolidieren. Der zweite Schweizermeistertitel war ihm in der Folge nicht mehr zu nehmen. «Er habe das Rennen wie geplant absolvieren können», erklärte er nach dem Zieleinlauf. Briffod habe ihn mit seinem Start nicht aus dem Konzept bringen können. Er stuft den Gewinn dieses Titels höher ein als den von 2014. Wild: «Heuer war die ganze Duathlon-Elite am Start.»

Auch für den zweiten Meistertitel reichte es Martina Krähenbühl. Sie musste aber zehn Jahren warten. 2005 siegte sie noch auf dem «alten» Rundkurs in Zofingen. Sie wunderte sich nach dem Rennen, wie leicht es ihr gelungen sei, die Konkurrenz, namentlich Favoritin Laura Hrebec, nicht nur in Schach, sondern auch auch auf Distanz halten zu können. Ein bitteres Ende nahm das Rennen für Hrebec am Jurytisch. Wegen einer nicht «abgesessenen» Strafe (Windschattenfahren) kassierte sie eine 15-Minuten-Zeitstrafe und fiel auf Rang 19 zurück.

Briffod gab sich nach dem Rennen selbstkritisch. Er habe geahnt, dass er das Rennen wohl zu keck angegangen sei. Als Gesamtzweiter wurde er Sieger in der Kategorie U23.


RANGLISTEN
Ranglisten
Gesamtwertung cablex Produathlon Point Races (2/9)

BILDER
Erste Impressionen (chrisroosfotografie.ch)
Bildergalerie Swiss Triathon (Marianne Räss)
Teilnehmerfotos folgen!

PRESSE
Zofinger Tagblatt, 18.5.2015

Zofingen. Intervall-Duathlon, Schweizermeisterschaft.
4 km Laufen, 16 km Radfahren, 4 km Laufen, 16 km Radfahren, 4 km Laufen
Männer:

1. (1. SM) Ruedi Wild (Samstagern) 1:30:44
2. (1. U23/2. SM) Adrien Briffod (St-Légier) 0:53 Minuten zurück
3. (3. SM) Andy Sutz (Schaffhausen) 1:05
4. Fredrik Backstrom (Zürich) 1:59
5. (4. SM/2. U23) Sylvain Fridelance (St-Barthélmy) 2:06
17. (3. U23) Silvan Bruhin (Uznach) 6:25 (3. U23)

Frauen:
1. Martina Krähenbühl (Belp) 1:41:21
2. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf) 3:37 Minuten zurück
3. Ladina Buss (Starrkirch-Wil) 4:04
4. Jasmin Läderach (Rothrist) 5:02
5. Sandra Patt (Hirzel) 5:18
10. (1. U23) Petr Jana (Solothurn) 10:38
11. (2. U23) Désirée Gmür (St. Gallen) 11:12
13. (3. U23) Lisa-Maria Berger (Grosshöchstetten) 13:13
19. Laura Hrebec (Illarsaz) 17:33 (inkl. 15:00 Strafzeit, da wegen Windschattenfahrens verhängte Zeitstrafe nicht abgesessen).

Top 3 Produathlon Point Race Athleten:
Männer:

1. Andy Sutz (Schaffhausen) 1:31:49.
2. Fabian Zehnder (Wädenswil) 2:01.
3. Gabriel Lombriser (Bern) 2:27.

Frauen:
1. Martina Krähenbühl (Belp) 1:41:20.
2. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf) 3:37.
3. Linda Achtel (Rupperswil) 8:14.

Stand cablex Produathlon Point Races (2/10).
Männer:

1. Gabriel Lombriser (Bern) 3946 Punkte.
2. André Moser /Bern) 3926.
3. Fabian Zehnder (Wädenswil) 3906.

Frauen:
1. Petra Eggenschwiler (Laupersdorf) 3930.
2. Linda Achtel (Rupperswil) 3762.
3. Sonja Baumann-Bhalla (Botenwil) 3476.

Junioren-SM
4 km Laufen, 16 km Radfahren, 4 km Laufen
Junioren:
1. Nando Baumann (Heiden) 56:52
2. Jonas Baumgartner (Neftenbach) 3:29

Juniorinnen:
1. Selina Kuhn (Uster) 1:05:05
2. Ramona Rieder (Niederhasli) 0:01 Minuten zurück
3. Michelle Ryf (Biberist) 3:01

Während der Saison 2015 verfolgen wir die zwei Duathlon-Rookies Lukas Küng und Janine Jost.
Hier sind schon mal Ihre Statements zu sehen.


Lukas vor dem Rennen.


Janine vor dem Rennen.


Janine nach dem Rennen.














© 27.06.17PRODUATHLON SUISSE | produathlon@gmx.ch Startberechtigte Point Race Athletes 2016 (81)